#1

Bewusstheit

in Raptexte 22.11.2017 11:20
von Artienne
avatar

Ich bin bekannt für meine Ungeduld
hab mich des öfteren schon eingelullt
um die Zeit zu überbrücken und mich zu spüren
mir öffnet das sein alle möglichen Türen
du lässt dich verführen von der Form
ich bin enorm pflanze mein Samenkorn
in liebevoll aufbereiteten Kompost
mein sein hier im Moment der Kosmos
offenbart mir dieses Geschenk
dir auch aber du pennst
weshalb du auch garnicht kennst
was ich wahre liebe nenn
Ich habe diesen Tag schon lange
erwartet mir war dabei oft bange
aber jetzt kann es einfach so fließen
so das blumen aus meinen adern sprießen
und sie ließen sich gerne züchten


Träume nicht den Traum
lebe es aus
komm aus dem Trott heraus
und lebe dein Leben
du hast dir und der Welt so viel zu geben
was sehenswert ist glaube mir

Weil ich mich an meinem sein jetzt labe
gebe ich mich nicht mehr ab mit Machtgehabe
das Ego und seine Intrigen sind mir zuwider
und trotzdem kommen sie immer wieder
Bis ich sie komplett erkannt und abgebaut
habe mir wurde dieses Wissen anvertraut
es verhält sich wie ein super mega heilkraut
finde ich denn es heilt mich schlau
ist es dieses Wissen anzuwenden
alle Formen des gesamten Denkens
die mit einem Ich Gefühl versehen sind
sind nur des Egos es zerrinnt
sobald du erkennst das du das nicht bist
was es dir zur Zeit der Bewusstheit auftischt
das ist meine Message ich bin ein Rapper
ein garnicht mal so schlechter echter Rapper

Träume nicht den Traum
lebe es aus
komm aus dem Trott heraus
und lebe dein Leben
du hast dir und der Welt so viel zu geben
was sehenswert ist glaube mir

Dir kann es auch so ergehen wenn du chillst
in dich gehst und es dann killst
Bewusstsein und Ego schließen sich aus
also brauchst du dich nur kennenlernen
komm schon du hast es drauf
jeder kann das  bruder schwester
du brauchst nicht mehr über das luder lästern
du brauchst nicht mehr über den hurer lästern
wir können uns alle gemeinsam in liebe verbessern
Ich glaube an mich und meine Präsenzkraft
begann mit ihr zu kämpfen hab mich aufgerafft
dann kommt wieder denken es wird angeschafft
das Ego mit Ich bin doch es wird dem gar aus gemacht
seine leidvolle Geschichte wird einfach minimiert
auf das wesentliche und letzen Endes transzendiert
Das ist mein Werk mit dem ich mich über euch setze
wers nicht gecheckt hat ist übelst das letzte

Träume nicht den Traum
lebe es aus
komm aus dem Trott heraus
und lebe dein Leben
du hast dir und der Welt so viel zu geben
was sehenswert ist glaube mir


zuletzt bearbeitet 23.11.2017 22:53 | nach oben springen

#2

RE: Bewusstheit

in Raptexte 08.12.2017 21:20
von DM Noctem • 1.521 Beiträge

Zitat von Gast im Beitrag #1
Ich bin bekannt für meine Ungeduld
hab mich des öfteren schon eingelullt

Ich habe den Text kurz überflogen, von daher schon einmal vorab:

Du möchtest einen tiefsinnigen Text schreiben zum Thema "Bewusstheit" und erwähnst auch gezielt z.b. die Grenze zwischen Egoismus und Höheres Selbst. Da passen Wörter wie "eingelullt" leider gar nicht herein. Die Reimtechnik kann durchaus vernachlässigt werden, dann muss der Inhalt aber stimmen.


um die Zeit zu überbrücken und mich zu spüren
mir öffnet das sein alle möglichen Türen

Du prangerst deine Ungeduld an in den ersten 2 Zeilen und vermittelt in diesen Zeilen wie du dich dadurch aufgrund deiner Zeit deiner Selbst bewusst wirst, was dir weitere Türen öffnet im Leben. Inhaltlich bin ich da etwas im Kriegsfuß vom Zusammenhang.

du lässt dich verführen von der Form
ich bin enorm pflanze mein Samenkorn

Hier kritisierst du wieder den Hörer der eigentlich deine Message verstehen möchte und nutzt Elemente aus den Battlerap um dich besser darzustellen.Würde ich in dieser Situation nicht so formulieren.

in liebevoll aufbereiteten Kompost
mein sein hier im Moment der Kosmos

Du pflanzt dein Samenkorn in Dünger und hebst dein Level in das Weltall. Ich verstehe was du ausdrücken möchtest, bezweifle aber dass der klassische Hörer dir da so leicht folgen kann. Substantivreime als Endreime werden bisher recht regelmäßig benutzt, jedoch empfehle ich eine gewisse Linie zu fahren. Wenn du beim Samenkorn bist versuche eine ähnliche Spur auf pflanzlicher Basis zu fahren und mehr Metaphern in diesem Bereich zu benutzen, bevor du dann in den Kosmos aufbrichst. Es erleichtert den Hörer das Verständis.

offenbart mir dieses Geschenk
dir auch aber du pennst

Wieder dieses "Salopp" bei einem recht anspruchsvollen Thema. Zerstört etwas die Atmosphäre (Hoffe du verstehst mein Wortspiel^^)

weshalb du auch garnicht kennst
was ich wahre liebe nenn

Bewusstsein im Sinne von "bewusst werden" hat schon etwas mit Selbstliebe auch zu tun, dies kommt allerdings noch zu plump rüber.

Ich habe diesen Tag schon lange
erwartet mir war dabei oft bange

Der Sprung von der ersten bis zur zweiten Zeile gefällt mir. Du spielst etwas mit den Wörtern.

aber jetzt kann es einfach so fließen
so das blumen aus meinen adern sprießen
und sie ließen sich gerne züchten

Hier machst du vielleicht bewusst oder unterbewusst, dass was ich vorhin beim Samenkorn schon erwähnt habe. Ich würde Thematik den Kosmos etwas weiter nach hinten schieben. Vielleicht in den 2. Part um eine Art Klimax "Höhepunkt der Spannung" aufzubauen und diese Flower Power im ersten Teil etwas mehr umsetzen.

Träume nicht den Traum
lebe es aus
komm aus dem Trott heraus
und lebe dein Leben
du hast dir und der Welt so viel zu geben
was sehenswert ist glaube mir

Ist eine klassische "Wird wieder gut" Hookline. Etwas mehr Individualität würde ich mir da wünschen. Was hat man der Welt gegeben? Das lyrische Ich stellt sich in dieser Version ja als bewusste Existenz in den Vordergrund während der "DU Hörer" bisher eher als unwissend bezeichnet wurde. Wie kann man nun davon reden, dass die DU Version bereits etwas geleistet hat?

Weil ich mich an meinem sein jetzt labe
gebe ich mich nicht mehr ab mit Machtgehabe

Hier ist wieder etwas plumpe Sprache dabei. Der deutsche Wortschatz ist im Vergleich zum Englischen so extrem komplex. Im Notfall wirklich mal im Duden blättern und nach einem Augenschmaus suchen.

das Ego und seine Intrigen sind mir zuwider
und trotzdem kommen sie immer wieder

Welche Intrigen hat das Ego? Allgemein bzw. auch für das lyrische Ich? Hier kannst du ausführlicher werden. Ist ein extrem umfangreiches Thema

Bis ich sie komplett erkannt und abgebaut
habe mir wurde dieses Wissen anvertraut

Hier machst du wieder diesen Zeilensprung. Kommt soweit gut, jedoch fehlt noch so bissel die Erklärung, welches Wissen nun gemeint ist. Du redest vom Sein. Wissen wurde dir vermittelt. Dies erfährt die Seele z.b. über Erfahrungen. Da kannst du so extrem ins Detail gehen was für Momente dich da so angekurbelt haben.

es verhält sich wie ein super mega heilkraut
finde ich denn es heilt mich schlau

super mega ist zu modern für das Thema. Im 1. Part pflanzt du dein Samenkorn und im 2. Part ist dein Bewusstsein durch ein Heilkraut erweitert. Das klingt ganz eindeutig nach Hanf.

ist es dieses Wissen anzuwenden
alle Formen des gesamten Denkens

Du wechselst oft zwischen geschwollener Sprache und saloppen Formulierungen. Mehr eine klare Linie fahren.

die mit einem Ich Gefühl versehen sind
sind nur des Egos es zerrinnt

Das Ego zerrinnt. Die einzige Kausalität welche ich bisher gelesen habe ist die berüchtigte Heilpflanze.

sobald du erkennst das du das nicht bist
was es dir zur Zeit der Bewusstheit auftischt

Rein vom Lesen sind die 2 Zeilen recht harmonisch. Hier sprichst ganz ganz komplexe Themen an im Bereich "subjektive Realität" usw. Da ist noch viel viel viel viel viel Luft was du rausholen kannst.

das ist meine Message ich bin ein Rapper
ein garnicht mal so schlechter echter Rapper

Passt weder thematisch rein, noch ist da das Gewisse etwas erkennbar.


Dir kann es auch so ergehen wenn du chillst
in dich gehst und es dann killst

Samenkorn, Heilpflanze, chillen. Ich ahne Böses. Killen ist wieder kein Wort was im Bereich Bewusstheit herein passt, weil da viel Toleranz, Vertrauen & Co. erwähnt wird.

Bewusstsein und Ego schließen sich aus
also brauchst du dich nur kennenlernen

Bewusstsein und Ego schließen sich nur indirekt aus. Eher sind da gewisse Zusammenhänge. Finde ich persönlich inhaltlich nicht ganz zutreffend.

komm schon du hast es drauf
jeder kann das  bruder schwester

Hier versickerst du wieder eher in den saloppen Umgangston. Zum Hörer willst du jetzt eine gewisse Sympathie aufbauen durch familiäre Schlagwörter hast aber in den ersten 2 Parts viel Energie darauf verwendet um ihn seine Dummheit zu präsentieren. Weiß nicht ob die Nummer zieht.

du brauchst nicht mehr über das luder lästern
du brauchst nicht mehr über den hurer lästern

Wort/Satzwiederholungen sind richtig gesetzt geilo. Hier weiß ich nicht ob diese bewusst gesetzt war um deine Message zu stützen oder du einfach ein ethisches Dilemma bei der Bezeichnung Männchen/Weibchen hattest.

wir können uns alle gemeinsam in liebe verbessern
Ich glaube an mich und meine Präsenzkraft

Präsenzkraft. Das meine ich. Solche Wörter zergehen einen auf der Zunge. Da hätte ich gerne mehr davon.

begann mit ihr zu kämpfen hab mich aufgerafft
dann kommt wieder denken es wird angeschafft

Du findest dich wieder in Liebe und Präsenzkraft und im Kampf verfällst du wieder in das Denken. Kann man sehr viel heraus holen, aber sehe noch Potenziale.

das Ego mit Ich bin doch es wird dem gar aus gemacht
seine leidvolle Geschichte wird einfach minimiert

In gewisser Weise leidet das Ego aufgrund wiederholender instinktiver Triebe. Das wird im Text nicht ersichtlich und setzt ein gewisses Vorwissen beim Hörer voraus.

auf das wesentliche und letzen Endes transzendiert
Das ist mein Werk mit dem ich mich über euch setze
wers nicht gecheckt hat ist übelst das letzte

Hier hast wieder diesen Mix aus Fachwörtern wie Transzendenz und übelst gecheckte Botschaften.





Fazit: Für den Start ist es okay. Wie schon erwähnt ist das Thema nahezu unendlich und da ich selber recht viel im psychologischen Bereich schon gelesen habe sind meine Ansprüche eventuell schon zu hoch. Was extrem auffällt ist diese Mischung aus "Alltagssprache" und "Lyrische Ergüsse". Da kann man durchaus eine Dualität zwischen "Höheren Selbst" und "Ego" bilden. Dies ist so vom Lesen erst einmal nicht erkennbar.

Das Ego könnte z.b. in dieser Alltagssprache gefangen sein, während das erwachte Bewusstsein, geduldig, toleranzvoll dementsprechend einen etwas höheren Wortschatz an den Tag legt. Dies authentisch umzusetzen ist dann wirklich schon eher was für Profis. Von den Substantivreimen bist du hier besser, was die Qualität des Textes auch erhöht. Hier gilt es nun teils noch gewisse Reime und Inhalte sinnvoll und lyrisch logisch zu verknüpfen. Wie schon erwähnt wenn du Metaphern wie das blühende Samenkorn in das Spiel bringst dann versuche für den Part vielleicht eine gerade Linie zu fahren und nicht gleich in den Kosmos zu steigen. So hast du das Problem, dass du die ersten 2 Parts von deinem Bewusstsein redest, während du im 3. Part in so einem klassischen "Du kannst das ja auch wenn du willst" Schema verfällst.

Hoffe ich konnte helfen.


Rappen lernen Blog

Bitte abonnieren und auch über Google oder Facebook liken!
nach oben springen

#3

RE: Bewusstheit

in Raptexte 09.12.2017 08:39
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Also vorweg: hanf ist nicht gemeint. Danke fürs Feedback. Ich will versuchen es gut umzusetzen.
Vielleicht guckst du dir ja noch irgendwann mega master chiller an? ich hab da versucht deine letzten tipps anzuwenden.
Ich hab manchmal echt Probleme zu verstehen was du meinst leider.. wäre so cool wenn man sich treffen könnte.

nach oben springen

#4

RE: Bewusstheit

in Raptexte 09.12.2017 21:16
von DM Noctem • 1.521 Beiträge

Den Text schaue ich mir die nächsten Tage auch mal an.

Formuliere ich manche Sachen komisch oder sind manche Wörter zu "fachlich? Mit dem Treffen ist bisschen komplex. Auf Facebook kann man sich noch vernetzen bei Bedarf aber im Großen und Ganzen kann/werde ich dir in Zukunft auch nur Tipps geben können.

Die Umsetzung liegt an dir. Den Mega Master Chiller habe ich kurz überflogen und ich sehe tatsächlich schon ein paar Fortschritte. Hier heißt es einfach am Ball bleiben und schreiben, schreiben und schreiben.

Machst du schon Audioaufnahmen oder erst einmal nur die Texte?


Rappen lernen Blog

Bitte abonnieren und auch über Google oder Facebook liken!
nach oben springen

#5

RE: Bewusstheit

in Raptexte 10.12.2017 18:56
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Naja wenn du sowas meinst wie das es ausführlicher sein könnte. Da hab ich Schwierigkeiten mit.
Ne Audio leider noch nicht aber vllt bald.
Danke schon mal im Vorraus! :)

nach oben springen

#6

RE: Bewusstheit

in Raptexte 10.12.2017 19:44
von DM Noctem • 1.521 Beiträge

Ich versuche es mal zu erklären.

1. Instanz oberflächlich:

Ich geh was essen

2. Instanz ausführlich:

Ich geh zum Chinesen und esse etwas

3. Instanz ganz ausführlich:

Ich geh am 20.12.2017 um 20:00 Uhr zu "Quack Quack Ping" (Fantasiename) und bestelle mir eine Ente Süß Sauer zu einem Preis von 7,50 Euro.


Je mehr Details du gibst umso ausführlicher wird dein Text. Je mehr du ihn sozusagen ausarbeitest umso mehr Individualität erreichst du. Es wird dein eigener ganz persönlicher Text, wenn du verstehst was ich meine.

Individualität kann ich dir auch erklären:

1. Instanz - Betrifft jeden Menschen, weil jeder irgendwann was essen muss

2. Instanz - Nicht jeder Mensch geht zum Chinesen. Es können aber immer noch um die 500 Millionen Menschen sein

3. Instanz - Um diese Uhrzeit zu diesem Imbiss mit diesem Menü betrifft jetzt maximal eine Person bis eventuell 20 Personen (je nachdem wie gut es läuft).


Wenn du diese Darstellung auf deine Texte überträgst dann wird ein Text immer persönlicher und individueller je mehr Details du rein bringst. Es geht um Persönlichkeit und Charakter. Dies grenzt dich am Ende von anderen Rappern/Textern an und gibt dir eine eigene Note. Den Wiedererkennungswert. Dies sollte dich zum Schluss der ganzen Übungen auszeichnen. Natürlich gehören zum Schluss noch viele andere Faktoren dazu damit dein Rapsong individuell wird, aber im Großen und Ganzen kannst du den Stil bereits gut am Text erkennen.


Rappen lernen Blog

Bitte abonnieren und auch über Google oder Facebook liken!
nach oben springen

#7

RE: Bewusstheit

in Raptexte 11.12.2017 20:09
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

ahaa danke für deine Mühe :)

nach oben springen

#8

RE: Bewusstheit

in Raptexte 11.12.2017 20:35
von DM Noctem • 1.521 Beiträge

Ich schau mir den anderen Text die nächsten Tage mal an. Zeit ist immer eine knappe Ressource.^^


Rappen lernen Blog

Bitte abonnieren und auch über Google oder Facebook liken!
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: simpläx
Forum Statistiken
Das Forum hat 1083 Themen und 8511 Beiträge.